sophia-marie-jehnichen Sophia Marie Jehnichen

Es geht um eine Geschichte die mir passiert ist.Natürlich ist sie etwas umgeschrieben doch das Meiste ist mir wirklich passiert. Damit zeige ich nicht nur wie es dahmals passiert ist sondern auch meine Gefühle bei allem.Es ist eine Reihe von Geschichten Namens ,,Ich und die Welt''Bald werde ich den 2 Teil veröffentlichen. Hoffe das der er euch gefällt. Das hoffe ich natürlich auch bei diesem Teil. PS: Würde mich über ehrliches Feedback freuen. Schreibe noch nicht lange. :)


Enfants Tout public. © Ich schreibe noch nicht lange und fände es schön wenn ihr mir eine ehrliche Meinung schreibt denn ich will mich ja schließlich auch verbessern und es wäre eine echt große Hilfe! Es ist eine Selbst ausgedachte Geschichte.

#traurig
1
866 VUES
Terminé
temps de lecture
AA Partager

Der blödeste Tag der Welt

Hallo ich bin Lisa. Ich bin zehn Jahre alt und komme aus München. Das liegt in Deutschland. Mein Papa ,mein Bruder, meine Mama, naja überhaupt meine ganze Familie ist super lieb. Mama, Theo und Papa sehe ich jeden Tag. Aber den Rest meiner Familie sehe ich leider nur in den Ferien. Auf jeden Fall immer in den Sommer- und Winter-Ferien. Doch ab heute dürfen wir wegen einer Krankheit namens Corona nicht mehr in die Schule. Die Lehrer haben gesagt, es wäre nur für zwei Wochen . Doch ihr könnt euch nicht vorstellen, wie lange wir nicht in die Schule gehen konnten. Wir konnten ein halbes Jahr nicht in die Schule gehen (wenn man die Sommerferien mitzählt). Wir hatten Online-Unterricht und nur wenige Hausaufgaben. Naja ein bisschen cool war das schon. Aber dann haben wir die Zeugnisse gekriegt und dann hieß es Sommerferien. An dem Tag, wo wir zu Oma und Opa fliegen wollten, kam ein riesiges Unglück. Ich lag im Bett von meinen Eltern und alle waren schon wach. Mein Bruder, Theo, hat mich aufgeweckt und so gesagt :,,Wir können nicht zu Oma und Opa fliegen“. Ich dachte das wäre nur ein grauenhafter Scherz von meinem Bruder . Doch was unten auf mich wartete, konnte ich kaum glauben . Da ich nicht dachte, dass es wirklich so war, was mein Bruder mir erzählt hat, bin ich runtergegangen. Die Koffer standen noch gefüllt da, wo wir sie gestern hingestellt haben. Als ich das gesehen habe, hab ich zu Theo gesagt:,,Siehst du wir werden fliegen“ . Das hat meine Mama gehört und mit einem traurigen ,,nein“ geantwortet. Da hab ich gefragt, was los ist, während Papa mit Oma und Opa telefoniert hat. Dann hat er das Handy auf laut gestellt und ich habe gehört wie meine Großeltern weinend gesagt haben, dass sie Angst haben, das wir sie oder meine 89 jährige Uroma anstecken könnten. Ich habe gemerkt, dass mir Tränen in die Augen schossen und alle haben mich getröstet. Mama hat Oma und Opa gesagt, dass sie so etwas doch nicht einfach am Tag wo wir fliegen wollen sagen können und überhaup,t wie sie denken können, dass wir so unverantwortlich sind, dass wir keinen Covidtest machen würden. Das fand ich eigentlich richtig. Kommen wir zu dem Guten daran, ich habe das Gespensterjägerbuch an einem Tag gelesen. Die erste Woche war ich hier, doch dann sind wir für eine Woche an einen Strand in Spanien gefahren. Danach sind wir noch einmal woanders hin gefahren. Was mir daran nicht gefallen hat, war die Fahrt, denn ich hab mich ziemlich oft übergeben. Da ich euch schon über mich etwas erzählt habe, erzähle ich euch jetzt etwas über meinen Bruder. Er ist 6 Jahre alt und super nervig, doch er kann auch ,,wenn er will“ ganz nett sein. Er hat die ganzen Fahrten genervt und er stielt mir die ganze Zeit Sachen aus meinem Zimmer und versteckt sie dann in seinem Zimmer. Meine Mama arbeitet bei einer Botschaft und mein Papa bei einer Versicherung. Naja ich gehe in die Klasse 4b und mein Bruder in den Kindergarten. Ich habe eine beste Freundin, die heißt Anne Marie Waldemajer. Sie ist voll nett und echt cool.


13 Avril 2022 20:15:50 1 Rapport Incorporer Suivre l’histoire
2
Lire le chapitre suivant Der größte Streit den ich je hatte

Commentez quelque chose

Publier!
Ayaka Kamiyao Ayaka Kamiyao
Mag die Story, hoffe deinen Großeltern geht es gut. Ich hab auch nen Bruder der dauernd nervt. Tipp: Versuch ein bisschen mehr auf die Zeiten zu achten und nicht von Zeit zu Zeit zu springen . Freu mich auf die Fortsetzung 😉😊 LG Ayaka
~

Comment se passe votre lecture?

Il reste encore 2 chapitres restants de cette histoire.
Pour continuer votre lecture, veuillez vous connecter ou créer un compte. Gratuit!

Histoires en lien