kathi25 Katharina Schmidt

Die junge Göttin Alondra ist ein wichtiges Mitglied ihrer Gesellschaft. Doch sie ist eingebunden in einen Haufen Regeln, die sie nicht versteht. Als sie sich in einen Menschen verliebt und sich dazu entscheidet mit ihm glücklich zu werden und ihm die Wunder ihrer Welt zu zeigen, wird sie von Ihresgleichen ausgeschlossen und zum Feind erklärt.


Fantasy Episch Nicht für Kinder unter 13 Jahren.
2
94 ABRUFE
Im Fortschritt - Neues Kapitel Alle 30 Tage
Lesezeit
AA Teilen

Prolog

„Ihr habt eure Tante ja nie kennen gelernt“, stellte Ashley fest und strich Annabell durch die roten Locken.
„Welche Tante meinst du denn?“, fragte Nate und setzte sich auf die Pick-Nick-Decke, die sie im vollen Gras ausgebreitet hatten.
„Ihr habt doch nur eine Tante gemeinsam oder?“ Anabell nickte heftig.
„Tante Alondra! Akira hat uns schon viel von ihr erzählt.“ Annabell und Nate waren Ashleys Pflegekinder. Sie hatte sie aufgenommen, weil ihre Eltern gestorben waren und sie keine weiteren Verwandten hatten, die sich um sie kümmern konnten. Als ihr leiblicher Sohn erwachsen geworden war, hatte sie Annabell und Nate in ihre Familie aufgenommen.
„Erzählst du uns von ihr?“ Auch Annabell und Ashley setzten sich.
„Wenn ihr das gern möchtet, dann kann ich das machen“, stimmte sie zu. „Was genau wollt ihr denn hören?“
„Ich will hören, wie sie gestorben ist“, antwortete Nate. „Akira möchte da nie mit mir drüber sprechen.
„Ich will hören, wie sie mit Paul zusammen gelebt hat“, erwiderte Annabell und sah ihre Pflegemutter mit großen Augen an. „Das war sicherlich sehr romantisch.“ Ashley schmunzelte.
„Na wenn das so ist, dann fange ich doch einfach mal an der Stelle an, an der Alondras Geschichte in meinen Augen begonnen hat.“
„Ach ja, du warst ja auch dabei“, stellte Annabell erstaunt fest. „Du bist ja auch schon so alt.“
Empört stemmte Ashley ihre Hände in die Hüfte. „Also bitte, Annabell. So alt bin ich dann auch schon wieder nicht.“
„Aber du hast zwei Kriege überlebt“, entgegnete Nate grinsend.
„Dann frag doch mal deinen Bruder. Der hat noch viel mehr Kriege erlebt.“
Nate winkte ab. „Ist doch auch egal. Fang bitte an zu erzählen.“ Er legte sich mit dem Rücken auf den Decke und sah hinauf in den Himmel. Annabell legte sich ebenfalls hin. Ihren Kopf in Ashleys Schoß. Also begann sie zu erzählen, während sie verträumt mit den Strähnen des jungen Mädchens spielte.

1. April 2022 00:00:17 1 Bericht Einbetten Follow einer Story
1
Lesen Sie das nächste Kapitel Die Reise

Kommentiere etwas

Post!
Ayaka Kamiyao Ayaka Kamiyao
Toll🤩🤩
May 29, 2022, 09:31
~

Hast Du Spaß beim Lesen?

Hey! Es gibt noch 2 Übrige Kapitel dieser Story.
Um weiterzulesen, registriere dich bitte oder logge dich ein. Gratis!

Laekosan
Laekosan

Vor langer Zeit schuf die Urgöttin Eneloa die ersten laéi. Gemeinsam mit ihren ersten Schöpfungen formte sie eine Welt, und viele verschiedene Wesen. Mit der Zeit war ihnen eine Welt nicht genug und sie schufen weitere. Nur die haben die Erlaubnis zwischen den Welten zu reisen, in ihrer Pflicht, sie zu beschützen und zu formen. Doch nachdem sich Eneloa zurückgezogen hatte, wurden die Götter schwächer. In einigen Welten wurden sie vergessen und in ihrer eigenen Welt rebellierten die Wesen gegen ihre Herrschaft. Erfahre mehr darüber Laekosan.